main
Friedensrichterkandidatur

MARKETINGBERATUNG

Marketing Systemanalysen


Marketingmix


Unternehmen in der Krise?




KOMMUNIKATION

INTERNETAUFTRITTE

ANWENDUNG UND ZIELSETZUNG

ANWENDUNG IM UNTERNEHMEN
In jedem Unternehmen/System gibt es eine verborgene Dynamik. Der Psychotherapeut und Theologe Bert Hellinger hat eine neue Form der Analyse von Organisationen entwickelt, das Systemstellen. Die Unternehmer/in oder eine Mitarbeiter/in kann eine bestimmte Situation oder Frage (System) mit stellvertretenden Personen stellen. Es ist ein Phänomen, dass diese Stellvertreter nun spüren, was in diesen System für eine Energie vorhanden ist. Aus Stellung und Beziehung der Personen zueinander können erstaunlich genau Erkenntnisse über das Thema gewonnen werden.
Mögliche Themen für Aufstellungen mehr...
Organisationsaufstellungen gemäss Bert Hellinger mehr...

ZIELSETZUNGEN

  • Die Ursache von Erfolglosigkeit und alten Mustern erkennen und Blockaden lösen.
  • Mut und Freude für Neues entwickeln und festigen und dabei die eigene Liebes- und Beziehungsfähigkeit, Kreativität, Lebensfreude und das persönliche Potenzial entdecken.
  • Die Seminarleitung sucht eine ”neue Ordnung” bei der sich jeder wohl fühlt. Wer dieses Bild in sich aufnimmt wird feststellen, dass neue Energien freigesetzt werden und sich dadurch das Leben verändert. 

THEMEN FÜR AUFSTELLUNGEN

  • WIRKUNG
    Durch das Stellen einer Situation werden bisher verborgene Zusammenhänge sichtbar und verständlich. In kurzer Zeit erhält man viele Informationen über eine Situation. Aufstellungen führen oft zu völlig neuen Ideen und Sichtweisen. Die Supervisor/in sucht eine "neue Ordnung" bei der sich möglichst jede/r wohl fühlt. Oft führt dies zu erstaunlichen Veränderung im Verhalten aller Beteiligten (auch abwesenden Personen!). Ungeahnte Ressourcen von Vorgesetzten, Mitarbeiter/innen und Kunden kommen zum Vorschein.
    Kompetentes Handeln innerhalb einer entspannten Atmosphäre wird nun möglich.

In folgenden Bereichen und für folgende Fragen können Organisations - Strukturaufstellungen eingesetzt werden:

  • BEI UNTERNEHMENSENTSCHEIDEN
    · zur Veranschaulichung des Annäherungsprozesses an ein Ziel
    · als Hilfe für multiple Entscheidungssituationen
    · zur Generierung neuer Ideen und Impulse
    . sind geplante Fusionen/Uebernahmen langfristig erfolgreich? 
    . sollen wir Patente anmelden?

  • TEAM- UND PERSONALFRAGEN
    · für die Auswahl neuer Mitarbeiter/innen
    · zur Veranschaulichung von Auswirkungen bei Umstrukturierungen
    ·  und Auswirkungen von Kündigungen
    · wo ist dein Platz im Team, in der Unternehmung etc.?
    · Werden Mitarbeiter von ihren Vorgesetzten "geschützt"
    · zur Verbesserung der internen Kommunikationsstruktur
    · zur Überprüfung der Auswirkung von Outsourcing
    . zur Konfliktlösung bei Auseinandersetzungen im Team und unter Mitarbeitern
    . für Mediationszwecke
    · wird das Potential der Mitarbeiter/innen richtig genutzt?
    · sind die Mitarbeiter/innen motiviert?
    · sind Intrigen oder verdeckte Spannungen im Spiel?
    · gibt es besondere Probleme in einzelnen Abteilungen?
    . als Simulationsmethode für zu erwartende Entwicklungen im Unternehmen

  • PRODUKT- UND KUNDENFRAGEN
    · zur Testung, ob die Kundenorientierung ausreichend berücksichtigt wurde,
    · zur Testung der Platzierung eines Produkts am Markt,
    · zur Verdeutlichung der Beziehungen zwischen Lieferanten,
      Organisation und Kunden
    · Wie sind die Lieferanten und Kunden dem Unternehmen gesinnt?
    · als Simulationsmethode für zu erwartende Erfolge bei neuen Produkten
    . mögliche Themen für mögliche Kunden
  • KOMMUNIKATIONSFRAGEN
    · haben wir die richige Werbestrategie?
    . wie kommt unsere Werbung bei den Zielgruppen an?
    . Sind unsere Verkaufsunterlagen in Ordnung?
    . Welches Image vermittelt das Unternehmen?
    . Was ist der optimale Kummunikationsmix?
    . ist unsere Homepage attraktiv für bestehende und potentielle Kunden?
  • DISTRIBUTIONSFRAGEN
    . Welcher Kanal ist für welche Zielgruppe effizient?
    . ist unser Vertriebsnetz optimal, zu klein, optimal, zu ergänzen?
    . Welche Vertriebssystem ist für uns optimal? 

Fallbeispiel einer Aerztin

  • File link icon for Fallbeispiel-Neue-berufliche-Kooperation_02.pdfFallbeispiel-Neue-berufliche-Kooperation.pdfAufstellungen zeigen das ganze Spektrum der Realität. Manchmal erfasst unser Verstand nur einen Teilaspekt. Dies führt dazu, dass gewisse Szenarien ausgeblendet oder andere rational so zurecht gebogen werden, dass sie passen.113 K